Website-Icon Gioia Music

Matthew Perry: Die schockierende Wahrheit über seine Liebesgeschichten – du wirst es nicht glauben!

Matthew Perry

Matthew Perry

Matthew Perry, bekannt als Chandler Bing in der erfolgreichen TV-Serie „Friends“, hatte ein äußerst aufregendes Liebesleben, obwohl er niemals den Bund fürs Leben eingegangen ist. Seine 2022 veröffentlichten Memoiren enthüllen eine faszinierende Geschichte voller Beziehungen, die sein Leben geprägt haben.

Eine der bekanntesten Liebesaffären führte Perry mit der ikonischen Schauspielerin Julia Roberts. Der Funke sprühte zwischen den beiden am Set von „Friends“ im Jahr 1995, als Roberts in einer Folge mitspielte. Die Chemie zwischen ihnen war so offensichtlich, dass Roberts Perry ein ganz besonderes Geschenk machte: eine Tasche voller Bagels. Leider endete die Beziehung nach nur zwei Monaten, da Perry der Meinung war, dem Ruhm und dem Charme von Roberts nicht gewachsen zu sein.

Eine andere Frau, die einen bleibenden Eindruck im Herzen von Perry hinterlassen hat, ist die Schauspielerin Yasmine Bleeth. Die Verbindung zwischen Perry und Bleeth erstreckte sich auch auf ihre Rollen in der TV-Serie „Friends“, in der Chandler und Joey von ihr hin und weg waren. Obwohl ihre Romanze kurz, war sie doch von großer Intensität geprägt und markierte ein bedeutendes Kapitel in Perrys Leben.

Im Jahr 1998 lernte Perry die Schauspielerin Neve Campbell am Set des Films „Drei für alles“ kennen. Ihre Beziehung begann während der Dreharbeiten, doch sie ging kurz nach dem Kinostart des Films zu Ende und zeigte, wie schwierig es ist, eine Liebe unter dem grellen Scheinwerferlicht aufrechtzuerhalten.

Perry führte auch eine Beziehung mit der ehemaligen Tennisspielerin Maeve Quinlan, die durch ihre Rolle in der täglichen Seifenoper „Schatten der Leidenschaft“ bekannt ist. Ihre Geschichte dauerte von 2002 bis 2003 und war eine Zeit großer Komplizenschaft in Perrys Leben.

Eine weitere bedeutende Frau im Leben von Perry war die Schauspielerin Lauren Graham, Star der Serie „Gilmore Girls“. Nach der Trennung von Quinlan hatten die beiden eine kurze Romanze, die von Treffen am Set von „The Odd Couple“ und bei zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen begleitet wurde.

Rachel Dunn, eine Volleyballspielerin, war von 2003 bis 2005 Perrys Partnerin. In einem seltenen Interview gestand Perry, dass er mit Dunn ein engagierter Mann sein konnte, der darauf bedacht war, eine ernsthaftere Beziehung aufzubauen als in der Vergangenheit.

Lizzy Caplan, bekannt für ihre Rolle in der Serie „Masters of Sex“, war möglicherweise Perrys geheimnisvollste Partnerin. Ihre Liebesgeschichte dauerte von 2006 bis 2012 und war von äußerster Diskretion geprägt.

Schließlich gab Perry im Herbst 2020 bekannt, dass er sich mit der Literaturagentin Molly Hurwitz verlobt hat, mit der er seit zwei Jahren zusammen war. Bedauerlicherweise endete die Beziehung nach nur sechs Monaten. Trotz anfänglicher Hoffnungen gab Perry zu, dass es manchmal einfach nicht klappt und wünschte Molly alles Gute.

Matthew Perrys Liebesleben war eine Achterbahnfahrt voller aufregender Begegnungen und schmerzhafter Trennungen. Dennoch bleibt Perry ein ikonischer Charakter auf der Bühne und ein Schauspieler, der vom Publikum geliebt wird.

Die mobile Version verlassen